KopfkomA

Was muss geschehen, bis ein Mensch alle Menschlichkeit verliert?

Dieser Frage stellt sich der Autor in Bezug auf die Thematik Amok. Um Antworten zu finden, begibt er sich, nur mit seinem Schreibwerkzeug und einem Fünkchen Hoffnung im Gepäck, auf eine albtraumhafte Reise in die dunkelsten Abgründe der eigenen Seele. Er erschafft dadurch eine greifbare Nähe zum potenziellen Täter und weckt eine tiefe Sehnsucht nach Erlösung und „Happy End“. Dennoch strebt die Geschichte unaufhaltsam ihrem tragischen Ende entgegen.

Kopfkoma ist ein aufschreckender Roman, geschrieben für erwachsene Leser, die den Mut besitzen, weit über den Tellerrand ihres Alltags hinauszublicken.

16,00  Preis inkl. MwSt.

Vorrätig

Lieferzeit: 1-3 Tage

Artikelnummer: 978-3-946876-42-7 Kategorie: Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

Beschreibung

Kopfkoma.

Was muss alles geschehen, bis ein Mensch jede Menschlichkeit verliert?

Wie lautet die Vorgeschichte, wenn das Maß übervoll ist?

Dieser Frage stellt sich der Autor in Bezug auf die Thematik Amok. Um Antworten zu finden, begibt er sich, nur mit seinem Schreibwerkzeug und einem Fünkchen Hoffnung im Gepäck, auf eine albtraumhafte Reise in die dunkelsten Abgründe der eigenen Seele.

Er erschafft dadurch eine greifbare Nähe zum potenziellen Täter und weckt eine tiefe Sehnsucht nach Erlösung und „Happy End“. Dennoch strebt die Geschichte unaufhaltsam ihrem tragischen Ende entgegen.

Der Roman Kopfkoma erzählt dezidiert die Geschichte eines Amokläufers. Durch die Kindheit mit Ängsten, Versagen und Angst bis hin zu tiefen Verletzungen begibt sich der Autor auf eine albtraumhafte Reise in die dunkelsten Abgründe der Seele.

Der Protagonist Josias Klein versinkt im Drogenrausch und später auch in physischer und psychischer Gewalt. Diese Charakterstudie beleuchtet unverfälscht, wie ein Mensch in einen Strudel aus Versagen und Selbsthass geraten kann, der in einer kaltblütigen Tat endet.

Ein authentischer, mutiger Roman für erwachsene Leser.

„Ich lerne, Gefühle wie Wut, Zorn, Hass, Trauer, Angst und Enttäuschung zu schlucken, zu unterdrücken, zu verdrängen, zu vergessen, zu begraben in den Tiefen meiner noch formbaren Seele. Doch ist es eben diese Seele, die niemals vergisst, die Verletzung an
Verletzung fügt, die ununterbrochen summiert, die Marken klebt für jedes unterdrückte, unverstandene, ungerecht zugefügte Leid. Und irgendwann ist die Seele, das Maß, das Markenheft voll. Es ist Tag der Abrechnung, der Auszahlung. Früher oder später.
In meinem Falle eher später“

Auch über Amazon bestellbar

Zusätzliche Informationen

Gewicht 0300 g
Größe 19.0 × 12.0 × 4.2 cm
Seitenzahl

678

Erscheinungsdatum

21.12.2021

Autor

J. Kiefer-Neuberth

Sprache

Deutsch

Einband

Taschenbuch