Insel mit Fenster

„Eine Erzählung über ein überspanntes, leidenschaftliches Liebesabenteuer in einem diktatorisch regierten Land.“

Insel mit Fenster“ ist ein Roman aus der Gattung der Politkrimis, in dessen Mittelpunkt eine ausgefallene Liebesgeschichte steht. Eine Erzählung über ein überspanntes, leidenschaftliches Liebesabenteuer in einem diktatorisch regierten Land.

Eine Kamerafrau und ein Verhörspezialist aus dem Polizeipräsidium verlieben sich auf dem Hintergrund eines aufkeimenden revolutionären Aufstandes.

In der Erzählung sind sowohl Elemente eines spannenden und aktionsreichen Krimis, wie auch einer überaus unkonventionellen Liebesbeziehungen verwoben.

12,00  Preis inkl. MwSt.

Vorrätig

Lieferzeit: 1-3 Tage

Artikelnummer: 978-3-946876-01-4 Kategorien: , Schlagwörter: , , , , , , , ,

Beschreibung

„Eine Erzählung über ein überspanntes, leidenschaftliches Liebesabenteuer in einem diktatorisch regierten Land.“

Insel mit Fenster“ ist ein Roman aus der Gattung der Politkrimis, in dessen Mittelpunkt eine ausgefallene Liebesgeschichte steht. Eine Erzählung über ein überspanntes, leidenschaftliches Liebesabenteuer in einem diktatorisch regierten Land.

Eine Kamerafrau und ein Verhörspezialist aus dem Polizeipräsidium verlieben sich auf dem Hintergrund eines aufkeimenden revolutionären Aufstandes.

In der Erzählung sind sowohl Elemente eines spannenden und aktionsreichen Krimis, wie auch einer überaus unkonventionellen Liebesbeziehungen verwoben.

 

Ablauf des Liebesabenteuers in einem diktatorischen Land

Ein sich demokratisch gebendes Land, wie viele andere auch, mit eiserner Hand und autoritär regiert.

Eine beim staatlichen Rundfunk tätige Kamerafrau und ein im Polizeipräsidium als Verhörspezialist arbeitender Beamter verlieben sich.

Die Beziehung entfaltet sich zu Beginn nur zögerlich und weist romantische Elemente auf. Bald jedoch entwickelt sie eine Intensität, die in eine besessene, fast krankhafte, jedoch aussichtslose Liebe mündet. Eine „Amour fou“, der beide Protagonisten völlig ausgeliefert sind und zu einem unausweichlichen, dramatischen Ende führen muss.

Nicht zuletzt, weil eine sechzehn Jahre lang verschwiegene Frage im Raum steht: Ist die geliebte Tochter des Staatsbeamten ein adoptiertes Mädchen und wurde die Journalistin angelogen und betrogen, als man ihr nach der Entbindung mitteilte, ihr Baby sei tot auf die Welt gekommen … ?

Und weil sich gleichzeitig eine Bewegung freiheitsliebender Aktivisten meldet, die eine völlig neue, sehr moderne Form des Widerstandes einführt und mit Erfolg anwendet.

 

Hintergründe des Liebesabenteuers

Kamerafrau Ricarda Starr ist eine reale Person und lebt heute noch unter einem anderen Namen.

Sie konnte nicht wissen, auf was für eine bizarres Liebesabenteuer sie sich mit dem Verhörspezialisten Lorenzo Hagen eingelassen hatte. Aber die gesellschaftlichen Umstände dieses leidenschaftlichen Abenteuers waren nicht minder verworren und abwegig.

Und so wurde ihr erst im Laufe der Zeit klar, dass sie sich in gewisser Weise auf einen Dämon eingelassen hatte, der schon lange in ihr lauerte.

Um mir beim Schreiben dieser Geschichte zu helfen, waren einige mir bekannte Personen bereit, in sich zu gehen und alte, düstere Türen aufzureißen. Mutig gaben sie vertrauliche Geschichten und intime Erinnerungen preis und stimmten ein, diese möglicherweise in der Erzählung literarisch umformt wiederzufinden.

Die in dieser Geschichte geschilderten Verbrechen sind allesamt nach wie vor erbarmungsloser Alltag in vielen Ländern der Welt. Zum Teil auch in solchen, die sich als Demokratien bezeichnen. Mit dem Unterschied allerdings, dass sie unvorstellbar und unbeschreiblich grausamer sind, und die körperlichen bzw. seelischen Verletzungen der Menschen, die sie erlitten und überlebt haben, erheblich schwerer zu heilen sind, als hier erzählt.

Der Tango als taktgebendes Element in einem Liebesabenteuer

 

„ … Aber er wusste, dass es letztendlich ein verzweifelter Kuss war und eine aussichtslose Umarmung, denn sein Antlitz verbarg wie die Schalen einer Zwiebel, Hunderte von Masken, Abbilder aller beklagenswerten Geschöpfe, die er in so vielen Jahren erniedrigt und verletzt, gequält und getötet hatte.

Und der Eröffnungswalzer, der sich die kleinen Treppchen des Theatereingangs wie ein Bächlein heraus- und herunter schlängelte,

verwandelte sich plötzlich in einen schweren, einen verzweifelten Tango, in jene Musik, die so viele Versprechungen innehat und so wenige Hoffnungen erfüllt.“

Auch als eBook erhältlich.

Vorherige Auflage über Amazon bestellbar

Zusätzliche Informationen

Größe 19.0 × 12.0 × 2.0 cm
Seitenzahl

340

Sprache

Deutsch

Einband

Taschenbuch

Erstveröffentlichung

01.11.2018

Autor

Oded Netivi