Gott ist schuld (eBook)

Oded Netivi

ISBN 978-3-946876-24-3

8,00  Preis inkl. MwSt.

Artikelnummer: ISBN 978-3-946876-24-3 Kategorien: , Schlagwörter: , , , , , , ,

Beschreibung

Gott ist schuld

Ein Zukunftsroman in Jerusalem. Der Roman „Gott ist schuld“ ist eine Liebeserklärung an das wunderschöne Land Israel und seine Bewohner, ob jüdischen, moslemischen oder christlichen Glaubens. Das Buch ist ein Aufruf zum Frieden zwischen den Menschen im Nahen Osten.

Die Konflikte im Nahen Osten haben sich im Laufe der Jahrzehnte immer nur weiter zugespitzt. Dieses Buch versucht, eine Alternative in Form einer spannenden und gleichzeitig vergnüglich zu lesenden Erzählung aufzuzeigen.

Hintergrund

In einer baldigen Zukunft herrscht im Nahen Osten endlich der so ersehnte Frieden. Israelis und Palästinenser haben sich zu einem gemeinsamen Staatenbund zusammengerauft. Die Regionen sind nach ethnischen und religiösen Gesichtspunkten aufgeteilt.

Die einzelnen Bezirke haben Selbstbestimmungsrechte in allen Angelegenheiten von Religion und Kultur.

Die „Jerusalemer Verträge“ regeln aber auch die Vorschriften über die Zusammenarbeit der einzelnen Polizeibehörden. Normalerweise arbeiten diese völlig unabhängig voneinander. Bei Verfolgung von Verdächtigen ist eine Kooperation der Sicherheitsorgane vorgesehen, wenn es sich um ein grenzübergreifendes Verbrechen handelt.

Inhalt

So kommt es zur Zusammenarbeit zwischen einer jungen Hauptkommissarin aus Jerusalem und einem Polizeibeamten aus Ramallah. Denn die Morde, welche aufzuklären sind, scheinen auf eine terroristische grenzüberschreitende Verschwörung hinzudeuten. Mächtige Kräfte verfolgen das Ziel, den jungen Staat Israel-Palästina wieder zu zerschlagen.

Eine Organisation jüdischer Extremisten und eine arabische Terrorgruppen planen jede für sich eine brisante Aktion. Diese würde einen furchtbaren Krieg zwischen allen arabischen Staaten und dem atomar hochgerüsteten Militär des ehemaligen Israels auslösen. Dabei mischen Agenten einer fremden Großmacht mächtig mit…

Menschliches

Außer Schilderungen verschiedener Schauplätze von historischer Bedeutung, begleitet der Leser die recht subtilen persönlichen Entwicklungen der einzelnen Hauptdarsteller. Der eine entwickelt sich von einem streitlustigen und kämpferischen zu einem friedensliebenden Menschen, während ein anderer in seelischen Abgründe stürzt.

Ein liebenswürdiger aber beziehungsscheuer Polizeibeamter, findet seinen Weg zu einer israelischen
 Kommissarin, welche selbst schon lange keine Hoffnung auf erfüllende Liebe mehr hat. Verbunden mit
 der Handlung sind viele Informationen über Geschichte, Religion, Kultur und Politik der Region am 
östlichen Mittelmeer.

Mit eingebunden wird auch veranschaulicht, wie es in jener Zukunftsvision, trotz Jahrzehnten des Hasses und des Misstrauens letztendlich zu einem friedlichen Zusammenleben der verschiedenen Völker im Nahen Osten kommen konnte.

Auch als eBook erhältlich.

Vorherige Auflage über Amazon bestellbar

Zusätzliche Information

eBook Formate

EPUB, MOBI